ChipGenius kann bereitgestellt werden, wenn ein bestimmtes Gerät erkannt werden muss, ohne durch das Standard-Bedienfeld in Windows navigieren zu müssen. Dies spart dem Benutzer viel Zeit; insbesondere, wenn er sich nicht sicher ist, wo er nach einem USB-bezogenen Produkt suchen soll. Ein weiterer massiver Vorteil ist, dass ChipGenius keine Art von Download benötigt. Es kann einfach durch Klicken auf das Symbol aktiviert werden. Wie zu erwarten, zeigt die Schnittstelle auch an, ob das USB-Gerät ordnungsgemäß funktioniert oder nicht. 3DP Chip ist nicht nur hervorragend bei der Aufdeckung von Treibern, die zuvor verloren gegangen sein können, aber es ist in der Lage, andere wichtige Informationen anzuzeigen. Dazu gehören CPU-Daten, die aktuelle Version des Betriebssystems, verfügbarer Speicher und Informationen mit Soundkarten. Es ist daher viel nützlicher als die Standardoptionen, die über ein integriertes Bedienfeld zur Verfügung stehen. Sie kann sofort ausgeführt werden, nachdem Windows aktualisiert oder neu installiert wurde.

Wenn Sie auf der Suche nach einer kostenlosen Alternative sind, empfehlen wir Ihnen, SlimDrivers herunterzuladen. Die technisch ausgeklügelten Laufzeitschutzmaßnahmen in macOS arbeiten im Kern Ihres Mac, um Ihr System vor Malware zu schützen. Dies beginnt mit modernster Antivirensoftware, die zum Blockieren und Entfernen von Malware integriert ist. Technologien wie XD (Execute disable), ASLR (Address Space Layout Randomization) und SIP (Systemintegritätsschutz) erschweren Malware den Schaden und stellen sicher, dass Prozesse mit Root-Berechtigung kritische Systemdateien nicht ändern können. Weist Sie ihre eigene Website, um mehr Crapware herunterladen. Leider können die Schwachstellen nicht über ein einfaches Firmware-Update durch die Chiphersteller behoben werden. Stattdessen ist eine Kombination aus Firmware und Software-Updates notwendig, um die meisten Sicherheitslücken zu beheben. Sowohl Hardware- als auch Softwareanbieter wie Microsoft, Google und Intel haben Patches für ihre Kunden veröffentlicht oder sind dabei, Patches bereitzustellen. Aufgrund der Dringlichkeit der Bereitstellung einer Korrektur, Microsoft beschlossen, die Installation der Updates auf Systemen mit jedem Drittanbieter-Antiviren-Software zu blockieren, in dem Versuch, mögliche Bluescreen von Todesfehlern durch die vorgenommenen Änderungen verursacht zu vermeiden. Sicherheitsanbieter hatten wenig Zeit zu reagieren, aber unser Team war schnell zu überprüfen, ob unsere Software vollständig kompatibel ist, ohne weitere Änderungen, testete die Korrektur über verschiedene Windows-Instanzen hinweg und schob ein Update heraus, das den erforderlichen Registrierungsschlüssel festlegt und die Installation des erforderlichen Sicherheitspatches ermöglicht. Diese kritischen Sicherheitslücken, die Meltdown und Spectre genannt werden, könnten bösartigen Programmen unberechtigten Zugriff auf privilegierte Informationen ermöglichen, die im Systemspeicher gespeichert sind, wie Passwörter, Anmeldeschlüssel oder zwischengespeicherte Dateien aus anderen Software.